1. Einleitung

Der Beruf ‚Nanny‘ ist ein eigenständiger Beruf im Fachbereich Betreuung Kinder. Mit dem nachstehenden Fachkonzept möchten wir:

  • klare Richtwerte für den Berufszweig Nanny formulieren
  • für Nannys und Eltern Verbindlichkeit und Richtlinien schaffen
  • ein gemeinsames Verständnis schaffen
  • die Qualität in der Kinderbetreuung sichern
  • die Zufriedenheit bei Nannys und Eltern erhöhen

 

2. Betreuung in der Familie

Eine Nanny betreut ein Kind oder mehrere Geschwister. Der Betreuungsplatz ist der Wohnort der Familie. Die Nanny bietet eine individuelle und flexible Lösung gemäss den Wünschen der Eltern an. Die Kinder bleiben in ihrem gewohnten Umfeld und werden von einer zuverlässigen und fachlich kompetenten Bezugsperson betreut.

 

3. Merkmale

‚Nanny‘ ist ein Beruf und geht über die rein private Kinderbetreuung durch Nachbarn und Eltern hinaus. Ein Mitglied beim Nanny Verein Schweiz hat entweder einen Fachausweis Betreuung, eine Ausbildung zur Krankenschwester oder das Diplom des Nanny-Lehrganges des Schweizerischen Roten Kreuzes. Die Vorteile einer solchen Betreuung sind:

  • die Nanny betreut Kinder vom Säugling, Kleinkind, Kindergarten und Schulalter
  • langjährige Betreuungsverhältnisse vom Säugling bis zum Jugendlichen sind möglich
  • die Kinder werden von  einer konstanten Bezugsperson betreut
  • die Bezugsperson hat fachliche Kompetenzen in Betreuung Kinder
  • die Kinder bleiben in ihrem gewohnten Umfeld
  • die Anstellung kann von den beiden Vertragsparteien frei nach den Bedürfnissen ausgehandelt werden. Dies gilt auch für die Wahl, ob ein Stunden- oder Monatslohn festgelegt wird. Die Basis dazu bildet das Pflichtenheft für Nannys und das aktuelle Arbeitsrecht.
  • die Betreuung erfolgt regelmässig und wird im Voraus verbindlich festgelegt

 

4. Unser Bild vom Kind

Jedes Kind ist von Geburt an einzigartig und hat Anspruch darauf als Individuum wahrgenommen und geachtet zu werden.

Kinder haben:

  • unterschiedliche Voraussetzungen
  • unterschiedliche Lebensgeschichten
  • eine einzigartige Persönlichkeit
  • haben ein grosses Entwicklungspotenzial
  • haben ihr eigenes Tempo in den verschiedenen Entwicklungsphasen

Kinder sind:

  • einmalig in ihrer Person und in ihrer Entwicklung
  • von Natur aus neugierig und wollen die Welt entdecken

Kinder brauchen:

  • Verlässliche Beziehungen und Strukturen
  • Sicherheit und Grenzen
  • Vertrauensvolle Beziehungen zu Erwachsenen
  • Erwachsene Bezugspersonen, die sie vor Gefahren schützen und die mehr als ihre Grundbedürfnisse erkennen und befriedigen sowie dabei die Integrität der Kinder wahren
  • Erwachsene Bezugspersonen, die sie und ihr Erlebtes ernstnehmen, sie verstehen und unterstützen 
  • Kinder brauchen familiäre und ausserfamiliäre Erfahrungsräume
  • Begegnungen mit anderen Kindern, um soziale, emotionale und kognitive Kompetenzen zu entwickeln
  • Freiräume, um eigene Erfahrungen zu machen und sich selbst einschätzen zu lernen

 

5. Definition Betreuung, Erziehung und Bildung

Die drei Aufgabenbereiche einer Nanny: Betreuung, Erziehung und Bildung beeinflussen sich gegenseitig. Übergeordnetes Ziel ist, dass sich das Kind zu einer mündigen, eigenständig handelnden Persönlichkeit entwickelt, die ihr Leben gestalten und an der Gemeinschaft aktiv teilhaben kann.

1. Betreuung bedeutet:

Altersgerechte Befriedigung von Grundbedürfnissen des Kindes wie Beaufsichtigung, Fürsorge, Schutz, Nahrung und Körperpflege.

2. Erziehung bedeutet:

Eine sozial handelnde Bezugsperson stösst beim Kind bewusst Lernprozesse an, um dauerhafte Veränderungen anzuregen. Grundlagen der Erziehung sind die in unserer Kultur geltenden Werte und Normen.

3. Bildung bedeutet:

Bildung ist sowohl ein Prozess - sich bilden -  als auch ein Zustand - gebildet sein. Das Kind bildet sich in dem es  sich mit sich selbst, mit den anderen Kindern in der Gruppe, mit Erwachsenen und mit seiner Umwelt auseinandersetzt.

Auf diese Weise eignet sich das Kind die unterschiedlichen Kompetenzen an. Aufgabe der Betreuungsperson ist es, eine Umgebung mit Anreizen zu schaffen, in denen Kinder in ihren eigenen Interessen unterstützt werden.

 

6. Ziele und Aufgaben

Im Zentrum der Betreuung steht immer das Wohl des Kindes. Die Nanny bietet den Kindern Stabilität und Sicherheit. Sie unterstützt sie in ihrer Entwicklung.
Ein Mitglied des Nanny Vereins Schweiz verfolgt die Ziele:

  • das Kind seinen Bedürfnissen entsprechen zu betreuen und zu fördern
  • den Dialog mit den Eltern zu pflegen, um eine gute Zusammenarbeit zu ermöglichen.